Euerdorf Panorama mit Wappen3

Alter Forsthof

Er befand sich schon vor Julius Echters Zeit in Euerdorf und war über die Jahrhunderte mit den verschiedensten Forstbediensteten besetzt. Die ursprüngliche Aufgabe dieser Forstdienststelle lag in der Bejagung des Hochwildes in den Wäldern entlang der Wildfuhr, der Hege des fürstlichen Jagdrevieres und die Organisation der Jagdmöglichkeiten für die Domherren und andere Adeligen.

Die Lage des Gebäudes neben dem sog. Bugpförtchen (rechts von diesem Gebäude) erwies sich als günstig, konnten doch der Wildmeister und seine Gehilfen auch zu Nachtzeiten durch diese »Hintertür« das Dorf problemlos verlassen.

Das heutige Gebäude ist ein in den 1980iger Jahren neu errichteter Nachfolgebau, der sich aber am Aussehen des ehemaligen Forsthauses stark orientierte.

Mit nur wenigen Schritten (nach rechts) gelangen wir nun zu einem weiteren mittelalterlichen Behördenkomplex, der einstigen Kellerei des Hochstifts Würzburg. Nach 1803 wurde das Areal zum Landgericht Euerdorf umgebaut.

 

 

zurück
Cookies ermöglichen eine bestmögliche Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Seiten und Services erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Mehr InfosOK